Moderator des Bereichs: Prof. Dr. Hans-Martin Sass

Der evangelische Pastor Fritz Jahr aus Halle an der Saale (1895-1953) gilt als „Vater der Bioethik“, nachdem er den Begriff 1926 erstmals formulierte.

Begriff und Konzept der Bioethik als einer akademischen Disziplin und als Tugendhaltung wurden 1927 von Fritz Jahr, einem protestantischen Theologen in Halle an der Saale, in einem Leitartikel in der Zeitschrift Kosmos vorgestellt. Download [3.110 KB]

In Anlehnung an Kant formuliert Jahr als bioethischen Imperativ:
Achte jedes Lebewesen grundsätzlich als einen Selbstzweck, und behandle es nach Möglichkeit als solchen!.

Er erweitert damit den kantischen Ansatz in Reaktion auf physiologische Studien von Wilhelm Wundt und anderen und nach eigenen sozialethischen Überlegungen zu einem breiten Begriff von Bioethik. Der engere Begriff von Bioethik als Ablösung klassischer Arztethik durch partnerschaftliche Ethik in den Heilberufen wurde seit 1970 in den USA entwickelt und hat sich sehr schnell global ausgebreitet.

Prof. Dr. Hans-Martin Sass, der sich schon 2007 dem bioethischen Imperativ von Fritz Jahr widmete, stellt auf dieser Webseite 22 Aufsätze von Fritz Jahr vor, die die bioethische Diskussion historisch und konzeptionell erweitern sollen.

Homepage

Zu Fritz Jahr haben wir eine eigene Website geschaltet:

www.fritz-jahr.de

Texte von Fritz Jahr - Werkausgabe

Durch die große Nachfrage und den Fund weiterer Texte von Fritz Jahr ist 2013 die zweite, überarbeitete Auflage der Werkausgabe erschienen:

Fritz Jahr
Aufsätze zur Bioethik 1924-1948

Werkausgabe. Herausgegeben von Arnd T. May und Hans-Martin Sass
Lit Verlag Münster, Reihe: Ethik in der Praxis / Practical Ethics - Materialien / Documentation
Bd. 14, 2013, 2. Auflage, 160 S., 24.90 EUR, gb., ISBN 978-3-643-12137-0

Fritz Jahr
Essays in Bioethics 1924-1948

Edited and translated by Irene M. Miller and Hans-Martin Sass
Lit Verlag Münster, Reihe: Ethik in der Praxis / Practical Ethics - Materialien / Documentation
Bd. 15, 2013, 136 S., 29.90 EUR, gb., ISBN 978-3-643-90337-2

Die Werkausgabe können Sie über den Buchhandel oder auch direkt über uns erhalten.

Amir Muzur, Hans-Martin Sass (Eds.)
Fritz Jahr and the Foundations of Global Bioethics
The Future of Integrative Bioethics

Lit Verlag Münster, Reihe: Ethik in der Praxis / Practical Ethics - Studien / Studies
Bd. 37, 400 S., 49.90 EUR, gb., ISBN 978-3-643-90112-5

Fritz Jahr, a Protestant Pastor in Halle an der Saale, coined the original term Bioethics already in 1927 and formulated in critical response to Immanuel Kant's Categorical Imperative a Bioethics Imperative for the future of integrative bioethics: "Respect every living Being as an end in itself and treat it, if possible, as such!" Leading bioethicists from America, Asia and Europe discuss Jahr's visionary concept of an ethics of "bios", integrating the ethics of land, community, health, and culture in light of global challenges in the 21. century. The book includes all 16 long forgotten articles on bioethics and ethics by Jahr from 1927 to 1947 in English translation.

Der Band ist mit Unterstützung des IEP erschienen.

Zuordnung der Internetseite

Diese Seite ist Teil des Internetangebots des Instituts für Ethik in der Praxis e.V.

Spendenkonto: DE28 4265 0150 0090 2110 04

Stand: 01.2017